11.03.2019 -  HLF 2 - Hilfsleistungsfahrzeug 2

Am Montag dem 11.03.2019 war es endlich soweit, eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr Kammern i. L. brach am frühen Morgen nach Leonding zur Firma Rosenbauer auf, um unser neues Einsatzfahrzeug, ein HLF 2 abzuholen.

Nach der Einschulung vor Ort machten sich die 5 Mann, bestehend aus dem für das Fahrzeugkonzept Hauptverantwortlichen ABI Jürgen Sapelza, Kommandant ABI Hans-Peter Moder, dessen Stellvertreter, OBI Johannes König, dem Fahrzeugverantwortlichen BM d. F. Michael Sapelza und dem Gerätemeister LM Markus Auer auf den Weg in die Heimat.

Um 18:30 Uhr konnte das neue Einsatzfahrzeug unter großem Interesse der Feuerwehrkameraden, Bürgermeister Karl Dobnigg, sowie einer Abordnung des Gemeinderates in Empfang genommen werden.

Kommandant ABI Hans-Peter Moder bedankte sich bei allen Beteiligten die an der Umsetzung und Anschaffung des neuen Fahrzeuges mitgewirkt haben. Insbesondere gilt ein großer Dank ABI Jürgen Sapelza und Bürgermeister Karl Dobnigg, sowie dem Gemeinderat und den Mitarbeitern der Marktgemeinde Kammern, die unsere Anliegen immer unterstützt haben.

In den nächsten zwei Monaten werden die Kameraden intensiv auf das neue Einsatzfahrzeug geschult, bevor es dann Anfang Mai tatsächlich in Dienst gestellt wird.

110319_01
110319_02
110319_03
110319_04

23.10.2018 -  Brandschutzunterweisung 2018

Im Rahmen der Sicherheitserziehung an Schulen wurden die Kinder der Volksschule Kammern, am 23.10.2018, von Herrn Hans-Peter Moder, Kommandant der FF Kammern ausführlich zu den Themen Brandverhütung und Brandmeldung unterwiesen.

Kameraden der FF Kammern und Seiz wirkten unterstützend dabei mit. Feuerwehrmänner mit Atemschutzgeräten zeigten den Kindern ihre Ausrüstung und wie sie damit Personen aus brennenden Gebäuden retten können.

Besonders genau wurden erklärt, wie die Kinder und auch das Lehrpersonal, im Falle eines Brandes im Schulgebäude vorzugehen hat. Vom Alarm im Schulhaus, Sammeln der Kinder in den Klassenzimmern, Verlassen des Schulhauses über den vorgegebenen Fluchtweg bis zur Kontrolle am Sammelplatz, wurde die Vorgehensweise genau geklärt und durch besprochen.

Auf Fragen seitens der Kinder und auch der Lehrerinnen konnte Herr Moder klare Antworten geben. Im Anschluss an den theoretischen Teil, konnten alle Lehrerinnen und alle Assistentinnen, die Handhabung der verschiedenen Handfeuerlöscher beim Löschen eines kleinen Feuers wieder auffrischen und üben.

Namens des gesamten Schulpersonal und unserer Schüler möchten wir uns bei den beiden Feuerwehrteams recht herzlich für ihr Kommen und ihren Einsatz im Sinne der Sicherheit „unserer“ Kinder bedanken.

231018_01
231018_02
231018_03
231018_04